Damen 2 bestreiten spannendes Spiel in Östringen mit 2:3

Am Samstag den 18.11 reisten unsere Damen II erneut nach Östringen um dort dieses Mal gegen die Damen des VBC Östringen 2 Punkte zu sammeln.

Damen 2 bestreiten spannendes Spiel in Östringen mit 2:3

Im ersten Satz des Spiels gegen den Tabellenzweiten VBC Östringen 2 legten die Spielerinnen der zweiten Damenmannschaft der VSG UFO mit tollen Aufschlägen und gutem Zusammenspiel ordentlich vor. Östringen nahm das zweite Time Out anlässlich des klaren Punktvorsprungs der VSG von 18:12. Ab dann drehte sich jedoch der Wind: Die Östringerinnen konnten sich zu einem Punktestand von 24:23 für Östringen vorkämpfen. In den harten Kampf der UFO-Mädels um den Satz mischten sich leider einige Leichtsinnsfehler und ein unnötiger Aufstellungsfehler, sodass sie den hochspannenden Satz mit 27 zu 25 an den Gastgeber abgeben mussten.

Die Frustration über diese knappe Niederlage wandelten die zweiten UFO-Damen im zweiten Satz in Motivation um, sodass sie schnell weit vorne lagen. Schier nie endende Aufschlagserien, eine solide Abwehr und geschickt platzierte Angriffe sorgten für Hochstimmung bei den VSG-Spielerinnen. 18:4 stand es für die VSG, als die Gegnerinnen die zweite Auszeit nahmen! Ähnlich wie im ersten Satz holten die Östringerinnen aber noch ordentlich auf, wodurch der Satz 25:18 zu Ende ging.

Das souveräne Zusammenspiel setzten die Damen 2 aus Ubstadt und Forst im dritten Satz fort, was zu einem 27:25-Sieg führte.

„Den einen Satz holen wir jetzt auch noch“ – was so einfach und greifbar schien, war in Wirklichkeit weit schwieriger als gedacht. Einsetzende Ermüdung und mangelnde Konzentration machten den UFO-Frauen im vierten Satz schwer zu schaffen. Einen Punkt nach dem anderen mussten sie an die Gastgeberinnen abgeben. Vor allem in der Annahme schien der Wurm drin zu sein. Außerdem hatten die UFOs Probleme, komplizierte Bälle zu retten. Leider reichte es in diesem Satz nur zu einer herben 25:11-Niederlage.

In der Satzpause nach dem 2:2 versuchte die zweite Damenmannschaft der VSG UFO, gravierende Fehler im vorherigen Satz abzuschütteln, um im Entscheidungssatz noch einmal zur Höchstform aufzulaufen. Allerdings scheiterte auch dieses Vorhaben. Tragischerweise misslangen einige im Training noch perfekt gemeisterte Manöver. Die Gastgeberinnen nutzten Schwächen der VSG gezielt aus und beendeten den Satz 15:6 für Östringen.

 Getreu dem Motto: „Einer ist besser als keiner“ freuen sich die Spielerinnen der zweiten Damenmannschaft der VSG UFO trotz allem über den Punkt, den sie sich im Spiel gegen den harten Gegner Östringen 2 verdient haben. Vor allem in den ersten drei Sätzen haben sie tolle Teamarbeit an den Tag gelegt und eine klare Steigerung des Spielniveaus im Vergleich zur vorangegangenen Saison bewiesen, was sie dem Engagement ihres Trainers Eric Küstner zu verdanken haben. Nun gilt es am 26.11. in Flehingen das Gelernte in die Tat umzusetzen.

Aktuelles