Erste Punkte gehen auf das Konto der Damen I

Zufrieden mit dem ersten Heimspieltag: Die Damen I

Am 31.10 fand der erste Heimspieltag der 1. Damenmannschaft der VSG Ubstadt/Forst in dieser Saison statt.

Im ersten Spiel traf man auf viele bekannte Gesichter beim VC Waldangelloch und konnte sich ungefähr ausmalen, dass das kein Spaziergang werden würde. Man war im ersten Satz, wie so oft, noch verhalten und machte es dem Gegner nicht sonderlich schwer und so ging der erste Satz 25:16 an den VC Waldangelloch.
So wollte die VSG und ihre zahlreich erschienenen Fans das aber nicht stehen lassen und fing sich in den folgenden Sätzen. Ein starker Angriff und eine gute Abwehr machte ein 25:22 möglich und motivierte für den dritten Satz.
Die Stimmung in der Halle war gut und auch die Mannschaft spielte wie gewohnt harmonisch zusammen. So gab man dem Gegner im folgenden Satz kaum eine Chance ins Spiel zu finden und entschied mit 25:13 den Satz für sich.
Im vierten und somit auch entscheidenden Satz für die VSG baute sich der VC Waldangelloch gegen Ende noch einmal auf und die Mannschaft musste ihre weit ausgebaute Führung abgeben und um jeden Punkt kämpfen. Doch mit einer spannenden Endphase, die vor allem Trainer, Fans und der Mannschaftsbank auf den Magen schlug, entschied die VSG UFO ihren letzten Satz mit 30:28 für sich. Man gewann somit sein erstes Spiel in der eigenen Halle 3:1.

Im folgenden Spiel trat man gegen die TSG Blankenloch an, die bis jetzt ungeschlagen den ersten Tabellenplatz verteidigt. Trotz gutem und konstanten Spiel der VSG schaffte man es nicht, dem souveränen Aufschlagspiel der TSG entgegen zu halten und gab den ersten Satz mit 20:25 ab.
Auch der zweite Satz gestaltete sich ähnlich und wieder sah man die VSG mit 20:25 verlieren.
Im dritten Satz mobilisierten sich die Damen I noch einmal und holten alle Energiereserven aus sich heraus. Mit einem riesigen Kampfwillen, wollte man dieses Spiel nicht 0:3 dem Gegner überlassen und ließ keinen Ball mehr den Boden berühren.
Lange, spannende Ballwechsel folgten, die die VSG meistens für sich entscheiden konnte. Der Mannschaftszusammenhalt und die sehr gute Abwehrleistung sollten belohnt werden. In diesem Satz drehte die VSG die Punkte um und gewann mit 25:20.
Nach inzwischen 7 Sätzen sehr intensivem Volleyball ließ die Konzentration der Gastgeberinnen erheblich nach, während die TSG Blankenloch den verlorenen Satz nicht auf sich sitzen lassen wollte. Der Gegner spielte weiterhin ein gutes Volleyball, welches dem ersten Tabellenplatz durchaus gerecht wurde und besiegte die ermüdete VSG mit 25:13. Obwohl man dieses Spiel 3:1 abgab, ist man sich bewusst, dass man spielerisch in der Lage ist, auch solche Gegner zu bezwingen.

„Ganz ehrlich, dieser Spieltag hat richtig Spaß gemacht!“ (Dascha Rudenko, Mittelangriff) fasst die Stimmung in der Mannschaft und den langen Spieltag wohl am treffendsten zusammen. Wir bedanken uns bei allen Fans, die so zahlreich erschienen sind und uns bis zum Schluss lautstark unterstützt haben. Ohne euch, wäre die Halle nur halb so voll und die Stimmung nicht annähernd so gut gewesen!

Es spielten: Carola Metz, Jessica Erdel, Janet Meier-Barthold. Janine Fuchs, Julia Vocke, Denise Schneider, Michelle Gellrich, Carina Rambacher, Nadja Rothweiler, Dascha Rudenko

Aktuelles