Herren 1 – Leblose Vorstellung in Ötigheim

Am Samstag den 2. Februar reisten unsere Herren 1 zu einem Nachholspieltag bei der TG Ötigheim. Auch wenn man an diesem Tag mal wieder nicht aus dem Vollen schöpfen konnte und einige Spieler angeschlagen waren, hofften unsere Jungs doch den ein oder anderen Punkt mit zu nehmen.

Dass der eigene Anspruch und die abgelieferte Leistung umgekehrt proportional zueinander waren, zeigte sich erneut früh im ersten Satz. Schnell machten die „UFOs“ Bekanntschaft mit dem starken Block der Gastgeber und liefen einem 4-Punkte Rückstand hinterher. Dennoch war eine erste Gegenwehr der VSG’ler zu erkennen und der Vorsprung des Gegners wurde beim Stand von 11:11 aufgehoben. In den folgenden Ballwechseln spielten beide Teams auf Augenhöhe. Leider fehlte in der Schlussphase des Satzes erneut die Konstanz und der Satz musste mit 19:25 abgegeben werden.

Das Vorhaben den Gegner im zweiten Satz nicht so weit davon ziehen zu lassen, konnten unsere Jungs ganz ordentlich umsetzen. Leider lief dieses Mal in der Mitte des Satzes nichts bei den „UFOs“ zusammen. Der Block war zu löchrig oder teilweise kaum vorhanden. Folglich hatte es so die Abwehrspieler auch deutlich schwerer sich richtig zu positionieren. Ein 11:20 Rückstand war da nur die logische Konsequenz. Da die Hausherren des Satz im Anschluss konzentriert zu Ende spielen, gab es für die Gäste auch nicht mehr viel zu holen. Endstand in diesem Satz: 17:25.

Im dritten Satz präsentierten sich unsere Herren 1 dann viel zu leblos. Selbst wenn dann doch mal ein guter Angriff zu Stande kam, wurde dieser von einer gut aufgestellten Abwehr auf der Gegenseite entschärft. Kaum mehr war ein Lächeln auf den Gesichtern der Spieler aus Ubstadt und Forst zu sehen. Dass der Satz am Ende „nur“ 15:25 ausging, war dabei eher Glück als durch eigene Leistung erarbeitet.

Gegen einen Gegner, der sich nicht ganz zu unrecht im oberen Teil der Tabelle der Verbandsliga Nordbaden befindet, hatten unsere Jungs an diesem Tag keine Chance. So bleiben die „UFOs“ mit 4-Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz weiterhin Schlusslicht und werden vermutlich bis zum letzten Spieltag um den Verbleib in Nordbadens höchster Spielklasse zittern müssen. Kopf hoch Jungs, jetzt gilt es in den letzten 6 Saisonspielen alles zu geben!

Aktuelles