Herren 1 – Mit viel Einsatz aus dem Tabellenkeller

Am Samstag den 17.11. reisten unsere Herren 1 nach Sinsheim, um gegen die SG Sinsheim / Helmstadt wenigstens ein paar Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Jedoch machte auch an diesem Spieltag der Krankenstand unserem sowieso schon dünn besetzten Kader zu schaffen.

Zum Glück konnten wir unseren bisherigen Trainingsgast Lukas dafür begeistern uns an diesem Spieltag auf dem Feld zu unterstützen. So starteten die „UFOs“ motiviert in den ersten Satz, der sich schon früh zu einem engen Schlagabtausch entwickelte. Keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen. Auch wenn es gegen Ende des Satzes dann etwas besser für die Hausherren aussah, konnten die VSG’ler sich den Satz mit 25:23 sichern.

Im zweiten Satz sah es dann auch direkt nach einer knappen Angelegenheit aus. Dann schlichen sich jedoch sehr viele Unkonzentriertheiten in das Spiel der Gäste ein. Der daraus resultierende Rückstand von 8:17 war dann die logische Konsequenz. Diesen Rückstand konnten unsere Herren dann auch nicht mehr ausgleichen und so ging der Satz mit 14:25 verloren.

Der dritte Satz schien dann auch direkt eine Verlängerung des vorherigen Satzes zu werden. Kaum war der Satz richtig angepfiffen, lagen die „UFOs“ auch schon wieder mit 2:9 zurück. Wer unsere letzten Spiele verfolgt hatte, konnte hier eigentlich auch nichts Gutes ahnen. An diesem Samstag bewiesen unsere Jungs jedoch einen richtigen Kampfeswillen und wollten diesen Satz noch nicht verloren geben. Dank mehrerer starker Aufschlagserien wurden die Sinsheimer immer mehr aus dem Konzept gebracht und so stand es auf einmal 12:12! Die sichtlich verunsicherten Gastgeber kamen in der Folge gar nicht mehr richtig ins Spiel und so endete der Satz dank einiger Eigenfehler der SG’ler mit 25:16 für die VSG Ubstadt / Forst.

Der erste wichtige Punkt nach drei punkt- und sieglosen Spielen war damit schon gesichert. Dabei wollten es die „UFOs“ allerdings nicht lassen: Mit dem unerschöpflichen Willen zu siegen und vor allem in der Mitte des Satzes erneut starken Aufschlägen brachte man die Heimmannschaft immer wieder aus dem Konzept. Vor allem in der Endphase konnte man durch klasse herausgekämpfte Punkte beweisen, dass es hier keine Punkte zu verschenken gab. So konnte nach dem 25:18 Satzerfolg bereits der zweite Sieg aus drei Auswärtsspielen in dieser Saison gefeiert werden.

Es spielten: Patrick Beyerle, Eric Küstner, Yaya Fadawa, Claudio Köber, Andreas Krämer, Lukas Steuerwald, Alexander Göhrig, Dennis Fuchs und Manuel Baumeister 

Wir bedanken uns bei den tapfer mitgereisten Fans und unserem Sponsor der Firma „WERBEKOCH“ für die tolle Unterstützung.

Aktuelles