Herren 2 - Ein Heimspieltag mit Höhen und Tiefen.

Der verregnete zweite Spieltag am Samstag, den 15.10.2022, hielt zwei spannende Begegnungen für

unsere VSG UFO 2- Herrenmannschaft in ihrer eigenen Forster Waldseehalle bereit. Es standen zwei

Heimspiele auf dem Tagesplan: Eines gegen einen von der letzten Saison bekannten Gegner, den

Herren 2 von TV Flehingen und die erste Begegnung mit einer sehr jungen 2. Herrenmannschaft von

SG Ketsch-Brühl.

Die Ergebnisse der letzten Begegnung aus dem Auswärtsspiel hallten noch nach, dementsprechend

intensiv waren die Vorbereitungen auf diesen Tag und die Präsenz eines 12-köpfigen Spielerkaders

bei VSG UFO 2 ließ entsprechend hohe Erwartungen an diese beide Begegnungen.

 

Ungewohnt nervös begann deshalb der erste Satz gegen den erfahrenen und gut eingespielten

Gegner aus Flehingen. Anfängliche Aufschlagfehler und fehlende interne Abstimmungen, die auch

den Aufbau eines sauberen Spielzuges verhinderten, dominierten bei VSG UFO 2 diesen Satz. Sie

verlor diesen schließlich mit einer Differenz von 4 Punkten an den Gegner mit einem Stand von

21:25. Trotz eines beachtlichen gegnerischen Außenangriffs, der der Blockabwehr von VSG UFO 2 zu

schaffen machte, schaffte sie einen stabilen Einstieg in den zweiten Satz. Die Blockabwehr wurde

verbessert und sie zeigte langsam ihre Wirkung. Auch ein stabiler Mittelangriff stellte zudem den

Gegner oft vor einer Herausforderung. Auf diese Weise entschied die Mannschaft der VSG UFO 2 die

nächsten beiden Sätze mit einem Spielstand von 25:20 und 25:20 für sich.

 

Im vierten Satz ließ die Widerstandskraft der Gastgeber aus Forst etwas nach und der Gegner konnte

sich dadurch wieder behauten. Dieser Satz endete mit einem Spielstand von 25:20 zugunsten von TV

Flehingen 2. Damit musste die Spielentscheidung im fünften Satz ausgefochten werden.

Der letzte Satz verlief erwartungsgemäß sehr kämpferisch auf beiden Seiten mit einem Wechselbad

der Gefühle. Die Entschlossenheit, die 2 Punkte für sich in dieser Begegnung behaupten zu können,

spiegelte sich im Endstand von 20:18 wieder. Damit entschied VSG UFO 2 dieses Spiel für sich.

Die nächste Begegnung des Tages gegen eine junge Herrenmannschaft 2 von SG Ketsch-Brühl verlief

für die Herren von VSG UFO 2 überraschend wenig erfolgreich. Obwohl sie den ersten Satz souverän

mit einem klaren 25:16 für sich entscheiden konnten, brach ihre Gegenwehr im nächsten Satz mit

einem Spielstand von 13:25 ein. Das Blatt wendete sich und der Gegner spielte konstant seine Punkte

aus, indem er u.a. zusehends Druck im Außenangriff ausübte. Ein taktischer Versuch, die Aufstellung

der Mannschaft dem anhaltenden Druck des Gegners anzupassen, brauchte leider auch nicht den

gewünschten Erfolg. Somit endete der dritte Satz mit einem Stand 25:21 für die Mannschaft des SC

Ketsch-Brühl 2. Auch im vierten und damit im letzten Satz konnte sich VSG UFO 2 nicht mehr

durchsetzen. Dieser Satz, und damit das Spiel, ging mit einem knappen, aber eindeutigen Stand von

22:25 an die jungen Gegner aus Ketsch-Brühl.

 

Die knappen Spielstände der letzten Begegnung zeigen erneut, dass die Mannschaft von VSG UFO 2

das Potential hat, sich gut gegen Mannschaften seiner Liga zu behaupten und dass die bisherige

Mühe des Trainers, junge Spieler in die Mannschaft zu bringen und für solche Begegnungen zu

trainieren, gut angelegt ist. Auch hier zeigt sich bei VSG UFO 2 wieder Luft nach oben. Ein Potential,

das es weiterhin auszubauen gilt.

 

Es spielten: Michael Bross, Michael Gabor, Alessio Wipfler, Andreas Santangelo, Tim Zieger, Lutz

Erhardt, Andrey Medvedev, Niklas Bader, Pascal Mannherz, Christoph Brinster, Sebastian Roth und

Eric Kupper.

Aktuelles