Herren II gehen mit Auswärtssieg ins Saisonfinale

Dank eines zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 3:0-Auswärtserfolgs beim Abstiegskandidaten VC Waldangelloch, konnten sich die Herren 2 der VSG UFO am vergangenen Samstag für den Ausrutscher beim vorangegangenen Heimspieltag rehabilitieren und gehen nun voller Zuversicht ins Saisonfinale am kommenden Wochenende gegen den TV Flehingen 2.

Weit strecken, wie in dieser Situation, mussten sich die Herren 2 gegen den VC Waldangelloch nur selten.

Schon von Beginn an zeigten die Gäste – die nur mit sieben fitten Spielern angereist waren – wer in dieser Partie das Sagen haben würde. Zwar leistet man sich zunächst noch einige Leichtsinnsfehler und es brauchte ein paar Bälle bis die Abstimmung zwischen Steller Michael Gabor und seinen Angreifern passte, dann konnte die VSG aber kontinuierlich davon ziehen und Satz 1 klar mit 25:14 für sich entscheiden. Begünstigt wurde dieses deutliche Ergebnis auch von vielen Eigenfehlern der Hausherren, die keinen guten Tag erwischten und lediglich über die beiden Mittelangreifer ein paarmal sehenswert punkten konnten.

Im 2. Satz bot sich ein ähnliches Bild: Zwar zeigten die Herren 2 wahrlich nicht ihren allerbesten Volleyball, mussten sie aber auch nicht. Es reichten schon, dass man sich nun fast keine eigenen Fehler mehr erlaubte, die Angriffe der Waldangellocher sicher entschärfte und dann selbst seine Punkte überlegt herausspielte. Endergebnis: 25:11.

Mit dieser deutlichen Führung im Rücken wollte man nun im 3. Satz alles klar machen und dieses Spiel zügig beenden. Doch man war gewarnt: Auch im Hinspiel hatte die VSG UFO bereits 2:0 geführt und musste letztendlich doch noch in den Tie-Break. Und zunächst hatte es auch den Anschein, als kämen die Hausherren tatsächlich nochmal auf. Nach einigen groben Annahmeschnitzern sah sich Aushilfscoach Michael Huber – der an diesem Tag selbst angeschlagen den krankheitsbedingt fehlenden Andreas Santangelo an der Seitenlinie vertrat – zu der erste eigenen Auszeit der Partie gezwungen. Nach kurzem Schütteln fingen sich die Gäste dann aber wieder und konnten auch diesen Satz letztendlich souverän mit 25:16 zu Ende führen.

Dank dieser 3 Punkte bleiben die UFO-Herren 2 Tabellenführer in der Bezirksliga 1, sollten aber im letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag beim Dritten TV Flehingen 2 ebenfalls dreifach punkten, um die Chancen auf den Titelgewinn aufrecht zu erhalten.

Es spielten: Michael Bross, Michael Gabor, Sergej Kinzler, Felix Leibold, Pascal Mannherz, Jewgenij Netischin und Florian Peter.

Aktuelles