Damen 1 - Neue Liga – Erstes Spiel – Erster Sieg

Letzten Samstag begann auch für die Damen der VSG Ubstadt-Forst die neue Saison. Nach einem anstrengenden Trainingslager und dem erfolgreichen Vorbereitungsturnier fieberten alle zehn Spielerinnen ihrem ersten Spiel in der höheren Spielklasse entgegen.

Um das erste Spiels unserer VSG Damen zu umschreiben, könnte man viele schöne Satzformulierungen und Ausführungen finden, jedoch wäre das um den heißen Brei herumgeredet. Wenn wir ehrlich sind, verfolgte die Mannschaft im ganzen Spiel strikt das „Minimal-Prinzip“: Ein vorgegebenes Ziel mit den geringstmöglichen Mitteln zu erreichen.  Das Ziel war ein klarer 3:0 Sieg ohne großes Tamtam. Und was soll man sagen? Es funktionierte.

Obwohl man im ersten Satz insgesamt 9  Angaben verschlug und somit auch einfach mal 9 Punkte dem Gegner schenkte, kam es nie in Frage diesen Satz zu verlieren. Ein schönes Stellerspiel, auch wenn das der Schiedsrichter zeitweise nicht so sah, ermöglichte dem Angriff der Mannschaft leichtes Spiel, so dass man mit nur wenig Mühe den Ball im gegnerischen Feld platzieren konnte. Mit 25:17 Punkten gewann die VSG ohne große Anstrengung den ersten Satz für sich.

Mit der höflichen Bitte des Trainers, sich doch trotz aller Leichtigkeit ein wenig auf sein volleyballerisches Können zu konzentrieren, begann der zweite Satz. Obwohl man eine ganze Zeit punktemäßig hinten lag, schienen die VSG Damen nicht sonderlich unter Druck und verschlugen zu großen Teilen noch immer regelmäßig ihre Angaben. Dennoch muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass die Angaben unserer Spielerin Nongyao Kornelius, den ganzen Rest wettmachten und den Gegner bildlich auf den Boden zwangen. Erneut reichten die konstante Annahme und Abwehr und das durchdachte Angriffspiel, so dass auch dieser Satz am Ende mit 25:18 an die VSG ging.

Im dritten Satz bekam dann auch unser Zuwachs Alina Zimmermann ihren Spieleinsatz und bewies mit zwei Angabeassen auch gleich, dass offensichtlich nicht jeder in der Mannschaft vergessen hatte, wie man aufschlägt. Im dritten Satz ging es dann nur noch formell darum, dass Spiel zu beenden und die Mannschaft spielte konstant ihr Block- und Angriffsspiel. Sollte man gerade nicht im Angriff punkten können, so pritschte man sacht in die Mitte des gegnerischen Feldes und erreichte spätestens dann den Punkt. Der letzte Satz ging mit 25:19 Punkten an die VSG und somit auch der erste Saisonsieg der Mannschaft.

Mit einem süffisanten Lächeln seitens des Trainers wurde angemerkt, dass die Mannschaft sich bei Bedarf noch steigern können müsse und dass dies nicht das Level für die kommende Saison sein sollte. Zusammenfassend von unserer Außenangreiferin Denise Schneider: „Gewonnen – egal wie. Ob schön oder nicht“ kann man konkludieren, dass der erste Sieg nicht repräsentativ für das Spiel der VSG UFO stehen kann, aber trotz allem zum erwünschten Ergebnis führte.

 Wir heißen an dieser Stelle ganz herzlich Alina Zimmermann bei uns willkommen, die sich schon in der Vorbereitung als auch im ersten Spiel spielerisch, aber auch zwischenmenschlich als Bereicherung der Mannschaft herausstellte. Wir freuen uns auf die gemeinsame Saison mit dir! Auch unsere Mittelangreiferin Dascha Kinzler ist aus ihrer einjährigen Babypause zurückgekehrt und spielt als wäre sie nie weggewesen. Schön, dass du zurück bist!

Die Stimmung in der Mannschaft ist gut und man kann es kaum erwarten sich in der höheren Liga zu platzieren. Schon am nächsten Samstag, den 27.10. geht es für die VSG Damen in einem Heimspieltag gegen die TSG/DJK Bruchsal 2 und den AVC St. Leon-Rot.

Wir freuen uns über jeden Zuschauer und erwarten euch mit Kaffee und Kuchen ab 15 Uhr in der Sport- und Kulturhalle Ubstadt.

Es spielten: Denise Schneider, Michelle Gellrich, Nongyao Kornelius, Alina Zimmermann, Dascha Kinzler, Carina Rambacher, Carolin Jahn, Nadja Rothweiler, Jessica Erdel, Carola Metz

Aktuelles