Damen - Niederlage gegen Forchheim

Am Sonntag, den 2. Oktober, startete unsere Damenmannschaft mit ihrem ersten Spiel gegen den FT Forchheim in die neue Runde. Krankheits- und verletzungsbedingt konnten wir nur zu siebt anreisen und waren mit einer komplett neuen Aufstellung konfrontiert.

Unsere kranke Stellerin Aileen wurde durch unsere eigentliche Mittelangreiferin Caro vertreten und zur Verstärkung sprang eine unserer ehemaligen Mitspielerinnen, Nadja, als Libera ein. Trotz der ungewohnten Aufstellung kam die Mannschaft gut ins Spiel. Es konnte ein kleiner Vorsprung erspielt werden, jedoch wurde es am Ende des ersten Satzes nochmal richtig spannend und der FT Forchheim gewann knapp mit 26:24. Der zweite Satz lief für uns weniger gut an. Die gute Aufschlagserie einer Forchheimer Spielerin relativ zu Beginn des Satzes brachte uns in einen Rückstand von 7 Punkten. Diesen wieder aufzuholen, gelang der Mannschaft leider nicht mehr und der Satz wurde mit 25:12 Punkten an den Gegner abgegeben. Der dritte Satz war anfangs sehr ausgeglichen. Zur Mitte des Satzes gelang es der VSG UFO jedoch einen Vorsprung zu erspielen, der bis zum Ende aufrechterhalten werden konnte. Dieser Satz ging mit 19:25 an uns. Auch der vierte Satz war zunächst ein Spiel auf Augenhöhe. Gegen Ende ließen allerdings die Kräfte und die Konzentration unserer Damen nach. Der Satz ging mit 25:17 erneut an den FT Forchheim.

Trotz der 3:1 Niederlage kann die Damenmannschaft der VSG UFO zufrieden auf ihre Leistung blicken. Mit der ungewohnten Aufstellung wurde souverän umgegangen und es entstanden keine größeren chaotischen Situationen. An den nächsten Spieltagen gilt es jetzt, auf dieser Leistung aufzubauen, um mit voll besetztem Kader das Spiel zeigen zu können, wozu die Mannschaft eigentlich in der Lage ist.

Ein riesengroßes Dankeschön geht an Nadja, für ihren tollen Einsatz, der uns sehr den Rücken gestärkt hat! Hierfür und für ihre starken Abwehraktionen ist sie unsere Spielerin des Tages.

Es spielten: Lisa Moyers, Alexandra Raab, Jessica Erdel, Carina Fuchs, Nongyao Kornelius, Nadja Rothweiler und Carolin Jahn

Aktuelles